Gemeinde Liebenburg
an der Straße des Friedens

In der Gemeinde Liebenburg befindet sich ein lebendiges Zeugnis des Eisenerzabbaus unter Tage, der 2.206 m lange Schröderstollen.

Die im Jahr 1292 von Bischof Siegfried dem II. von Hildesheim erbaute „Levenborch“ thront auf dem Ausläufer des Salzgitterschen Höhenzuges. Mit ihren ehemals sieben Türmen war sie die stärkste Burg im Harzvorland und diente der Sicherung der Ostgrenze des Bistums Hildesheim.

Die Barockkirche mit dem berühmten Deckenfresko von Joseph Gregori Winck ist mit einer Fläche von 110 Quadratmetern das größte Deckengemälde Niedersachsens.

Der Skulpturenpark auf der terrassenförmigen Anlage des Schlossparkes wurde als Teil der Straße des Friedens von Moskau nach Paris angelegt. Im Skulpturenpark sind Werke aus Fels und Salzgitter Stahl des Künstlers Gerd Winner zu bewundern.

Bitte kontaktieren Sie bei Interesse:

Gemeinde Liebenburg
Schäferwiese 15
38704 Liebenburg

Telefon: 05346 9000-0
E-Mail:gemeinde@liebenburg.de
Internet:www.liebenburg.de


zurück zur Übersicht